circulus virtuosus

Die Tugend der Jugend, voller Flaum und Flocken
Große Kinder, die zocken mit Zellen um Leben und Flucht
Versinken in Sucht und Suche nach 'nem geschwungenen Bein
Nach Sein und Werden, das nicht werden will
Jeder Thrill ein neues Sterben der Lebenslänglichkeit
Wer weiß Bescheid, wo Brache zu Wegen sich formt
Branchengeleis, genormt vom Heiligen Mammon
Den Ton gibt an, wer am schrillsten schweigt
Und verzweigt im Dunkeln Bits und Bytes verwaltet
Wer schaltet und löscht, und generiert
Was morgen ziert ein jedes Hirn und jeden Tresen
Neuer Schaum, erlesen, aufgeblasen und zerstäubt
Der betäubt so manches Kind
Und ungemein geschwind das Säckerl füllt
Dessen, der enthüllt, was morgen wird heldenhaft sein
So bleibt das Bein, das wohlgeformte, weit zurück
Doch zum Glück funkelt's und munkelt's allerorten
Woher die Retorten zu nehmen sind
Für jedes Kind der Stunde
Es macht die Runde, dass alles zu haben ist
Du bist, sagt einem aber das Orakel
Mein kommendes Debakel.
 
(2016)

Go back